News aus Wildeshausen

Stellfläche wird anders geordnet / WC für Besucher und Touristen

Besser Parken am Gräberfeld

Wildeshausen – „Es soll etwas geschehen mit dem Parkplatz am Pestruper Gräberfeld“ – das berichtete unsere Zeitung im Januar 2012. Jetzt, fast acht Jahre später und nach scheinbar endlosen Gesprächen mit Behörden, sind Bauarbeiter angerückt, die die Stellfläche kurz hinterm Wildeshauser Ortsausgang gegenüber vom Gräberfeld umgestalten. Auto- und Busfahrer sollen dort bessere Möglichkeiten zum Abstellen ihrer Fahrzeuge vorfinden. Außerdem wird eine Toilette aufgestellt. Die Maßnahmen kosten rund 90 000 Euro, wovon die Hälfte mithilfe des EU-Leader-Programms finanziert wird.
Besser Parken am Gräberfeld

Westring 22: Amtliche Abnahme der Automaten am Donnerstag

„Charlys Tiershop“ bleibt – Spielhalle eröffnet

Wildeshausen – Neue Fassade, neues Glück. So könnte die Überschrift über einen Bericht über das Gebäude am Westring 22 in Wildeshausen lauten. Entgegen einiger Gerüchte in der Stadt bleibt „Charlys Tiershop“ weiterhin in der Immobilie und verkauft Tierbedarfsartikel auf rund 300 Quadratmetern. Der Laden hat jedoch einen neuen Nachbarn bekommen, der schon bald eine ganz andere Besuchergruppe anlocken möchte. Es ist ein „Merkur Casino“ der deutschlandweit agierenden Gauselmann-Gruppe.
„Charlys Tiershop“ bleibt – Spielhalle eröffnet

Eröffnung am 12. Dezember mit  1 200 Quadratmetern Verkaufsfläche

Aldi-Neubau mit Feuerwehrsirene auf dem Dach

Wildeshausen – Obwohl der Einzelhandelskonzern Aldi international aufgestellt ist, findet sich im neuen Markt an der Harpstedter Straße manches aus der Kreisstadt: Mehrere Wildeshauser Handwerksfirmen waren am Abriss und am Bau beteiligt. Auf dem rückwärtigen Bereich des Daches wurde die Sirene der Wildeshauser Feuerwehr installiert, die vorher auf dem ehemaligen Kindergarten stand. Unmittelbar rechts hinter dem Eingang gibt es unsere Zeitung.
Aldi-Neubau mit Feuerwehrsirene auf dem Dach

Sanierung auf einem Teilstück abgeschlossen, nun wird die nächste Maßnahme geplant

Freie Fahrt auf der Autobahn, aber nur bis März

Wildeshausen – Gute Nachrichten vor dem Weihnachtsfest für alle Autofahrer, die die A 1 im Bereich zwischen Wildeshausen und Groß Ippener befahren: Seit dem Wochenende ist die Baustelle in Fahrtrichtung Wildeshausen komplett abgeräumt. Auf der gegenüberliegenden Seite müssen sich die Autofahrer jedoch noch ein wenig gedulden, bis es ungehindert weitergeht.
Freie Fahrt auf der Autobahn, aber nur bis März

Müllvermeidung

Plastikmüll einsparen: Familien Meyer aus Hude und Wildeshausen gewinnen Gelbe-Sack-Challenge

Wildeshausen - Die Familie Meyer aus Wildeshausen und die Familie Meyer aus Hude (nicht miteinander verwandt) haben gemeinsam den ersten Preis bei der Gelbe-Sack-Challenge des Landkreises Oldenburg gewonnen. Kreisrat Christian Wolf zeichnete die Sieger am Montag im Kreishaus aus. Beide Familien dürfen sich über ein Preisgeld von jeweils 500 Euro freuen.
Plastikmüll einsparen: Familien Meyer aus Hude und Wildeshausen gewinnen Gelbe-Sack-Challenge

Sascha Kai Oltmann und Carmen Anica Wenzel sind deutsche Meister im Discofox

„Wir sind endlich wieder auf Topniveau“

Wildeshausen – „Wir sind endlich wieder auf einem Topleistungsniveau“, freut sich der Wildeshauser Sascha Kai Oltmann, der am Wochenende die deutsche Meisterschaft im Discofox gewonnen hat (wir berichteten). „Knapp zwölf Wochen nach der Geburt des gemeinsamen Kindes eine anstrengende Herausforderung“, ergänzt seine Partnerin Carmen Anica Wenzel in einer Pressemitteilung.
„Wir sind endlich wieder auf Topniveau“

28-Jähriger soll Freundin geschlagen, Räder geklaut und ohne „Lappen“ Auto gefahren sein

Mutmaßlicher Intensivtäter vor Gericht

Wildeshausen – Ein mutmaßlicher Intensivtäter, der eine ganze Reihe an Straftaten in Wildeshausen begangen haben soll, musste sich am Montag vor dem Amtsgericht verantworten. Laut Anklage hat der 28-Jährige seine Freundin zweimal angegriffen, mehrere Fahrräder geklaut und im Internet verkauft. Zudem ist er immer wieder betrunken und unter Drogeneinfluss Auto gefahren – allerdings ohne Führerschein. Der ehemalige Wildeshauser, der jetzt in Friesoythe lebt, schwieg zu allen Vorwürfen und ist angeblich inzwischen mit seiner damals geschädigten Freundin verlobt. Weil die beiden die Aussage verweigerten, wurden am Montag fünf Beamte gehört. Zudem setzte das Gericht zwei zusätzliche Prozesstermine an, an denen insgesamt zehn weitere Zeugen Aussagen machen sollen.
Mutmaßlicher Intensivtäter vor Gericht

Wunschbaum für Tiere aufgestellt

Warum soll es nur für Menschen, die bedürftig sind, in der Vorweihnachtszeit einen Wunschbaum geben? Diese Frage stellte sich Petra Janz, Marktleiterin bei „Fressnapf“ am Westring in Wildeshausen. Weil auch Tiere Hilfe benötigen, gibt es in dem Tierbedarfsgeschäft nun seit wenigen Tagen einen Tannenbaum, an dem „Wünsche“ von Bewohnern des Tierheims in Bergedorf befestigt sind. Die Mitarbeiter von dort haben rund 100 Karten ausgefüllt, um den hilfebedürftigen Geschöpfen etwas Gutes zukommen zu lassen. So können die Kunden für den Kakadu „Pita“ einen Kausnack sowie Fruchtmix kaufen, für die Bartagame (eine Echsenart) „Ohnezahn“ wäre eine UVA- und UVB-Lampe das Richtige, „Chicco“ benötigt eine Hundeleine und ein Halsband, Kaninchen „Sandy“ könnte einen Tunnel und Stroh brauchen, und für die Katzen wären ein Kratzbaum etwas ganz Tolles. „Jeder kann sich die Zettel anschauen und dann entsprechend den preislichen Vorstellungen die Waren zusammensuchen“, erzählen Janz und Verkäuferin Stephanie Siemer (r.). Die sechs Angestellten haben sich vorgenommen, auch noch Geld zusammenzulegen, damit wirklich alle Kartenwünsche erfüllt werden können. Am Heiligabend kommen die Mitarbeiter aus dem Tierheim und holen die Präsente ab. Am gleichen Tag soll auch die Bescherung erfolgen. Foto: dr
Wunschbaum für Tiere aufgestellt

Speelkoppel des Heimatvereins Düngstrup: Theaterpremiere vor ausverkauften Haus

Lacher ab der ersten Minute

Düngstrup – Ausverkauftes Haus gleich am ersten Abend: „Das hatten wir noch nie“, sagt ein erfreuter, allerdings auch leicht nervöser Spielleiter Uwe Meyenburg. Hinter der Bühne, verrät er, liegen die Nerven blank. 189 Zuschauer hatten sich am Sonnabendabend erwartungsfroh auf dem Saal der Gaststätte Schönherr Düngstrup eingefunden: Denn die „Speelkoppel“ des örtlichen Heimatvereins spielte die Premierenaufführung ihres neuen Stücks „De Leev, de Frust, de Schwiegermudder“. Woher kommt der gute Zuspruch? „Wir sind einfach zu gut“, sagt Meyenburg und lacht dann doch.
Lacher ab der ersten Minute

Die begehrtesten vier Titel in einem Jahr errungen

Wildeshausen - Ein Strahlen lag beim Posieren auf dem Siegerpodest auf den Gesichtern von Sascha Kai Oltmann und Carmen Anica Wenzel vom Wildeshauser Tanz-Zentrum. Bei den Deutschen Meisterschaften (DM) im Discofox im westfälischen Jülich haben die den sportlichen Coup perfekt gemacht: Norddeutscher-, Europa- und Weltmeister waren sie schon; die Deutsche Meisterschaft kam am Sonnabend hinzu. Die vier begehrtesten Titel in einem Jahr zu erringen – das hat vor den Wildeshausern noch kein Discofox-Paar geschafft. Mehr dazu in unserer Dienstagausgabe. Foto: „WITZ“
Die begehrtesten vier Titel in einem Jahr errungen