News aus Orkan Friederike

Am 18. Januar 2018

Vor genau einem Jahr: So verheerend war Orkantief Friederike bei uns

NRW - Am 18. Januar 2018 fegte Orkantief Friederike über Deutschland und hinterließ eine Schneise der Verwüstung - auch in Westfalen. Wir blicken zurück: So verheerend war der Schaden bei uns.
Vor genau einem Jahr: So verheerend war Orkantief Friederike bei uns

Spätfolgen von Sturm Friederike

Stürmischer Angriff auf die grüne Lunge der Stadt

Hamm - Fast zehn Monate nach Sturm "Friederike" werden noch immer neue Schäden sichtbar - zum Beispiel im Friedrich-Ebert-Park, bedingt durch den derzeit niedrigen Wasserspiegel.
Stürmischer Angriff auf die grüne Lunge der Stadt

Sturm Friederike hinterlässt tiefe Schneisen im Wald: Förster berichten über Schäden

Quentel. Im Interessentenwald Quentel informierten Förster über die Schäden, die Orkantief  Friederike im Januar im Wald angerichtet hat.
Sturm Friederike hinterlässt tiefe Schneisen im Wald: Förster berichten über Schäden

Sturm Friederike hinterlässt tiefe Schneisen im Wald: Förster berichten über Schäden

Quentel. Im Interessentenwald Quentel informierten Förster über die Schäden, die Orkantief  Friederike im Januar im Wald angerichtet hat.
Sturm Friederike hinterlässt tiefe Schneisen im Wald: Förster berichten über Schäden

Nach Friederike

Vier Monate nach Sturmtief: Aufräumen im Wald dauert an

Uslar. Nach vier Monaten ist die Gefahr durch das Sturmtief Friederike nicht gebannt: Denn noch immer fallen Bäume. „Dazu reicht eine Böe“, sagt Thomas Reulecke, Leiter des Niedersächsischen Forstamtes Dassel.
Vier Monate nach Sturmtief: Aufräumen im Wald dauert an

Gute Nachrichten für Maigänger

Drei Monate nach Friederike: Wälder in Hamm wieder freigegeben

Hamm - Frohe Kunde für Spaziergänger, Jogger und all jene, die bereits jetzt über eine Route für ihren Maigang brüten: Alle Wälder in Hamm dürfen ab Montag, 16. April, wieder betreten werden. Das bestätigte ein Sprecher der Stadtverwaltung auf WA-Anfrage.
Drei Monate nach Friederike: Wälder in Hamm wieder freigegeben

Mindestens zwei Monate wird es dauern, bis Bäume beseitigt sind

Fuldatal: Im Wald der Termenei werden Sturmschäden beseitigt

Fuldatal. Die Schneisen, die Orkan Friederike im Januar ins Waldgebiet der Termenei in Fuldatal geschlagen hat, sind enorm und haben das Bild der Landschaft verändert. Jetzt haben die Aufräumarbeiten begonnen.
Fuldatal: Im Wald der Termenei werden Sturmschäden beseitigt

Hessen-Forst warnt Ausflügler vor Sturmschäden

Nach Sturm Friederike: Im Kasseler Wald herrscht noch Lebensgefahr

Kassel. Mehr als 20 Grad und Sonnenschein: Zum Frühlingsstart bittet der Landesbetrieb Hessen-Forst darum, im Wald auf den ausgewiesenen Wegen zu bleiben.
Nach Sturm Friederike: Im Kasseler Wald herrscht noch Lebensgefahr

Im Stadtwald droht weiter Lebensgefahr

Werl - Die Warnung ist sehr ernst gemeint. „Bis wir im Stadtwald alle Folgen des Orkans Friederike beseitigt haben, wird es ganz sicher Herbst“, sagt Franz Josef Büker, seines Zeichens Chef des städtischen Kommunalbetriebes.
Im Stadtwald droht weiter Lebensgefahr

Friederikes Erbe: Darum sind die Hammer Wälder noch immer gesperrt

Hamm - In Hamm fallen die Bäume schneller um als anderenorts in NRW. Schuld daran ist unter anderem der hohe Grundwasserpegel.
Friederikes Erbe: Darum sind die Hammer Wälder noch immer gesperrt