News aus Lemförde

Familie Frank dankbar für große Hilfsbereitschaft

Herz schlägt für den Zirkus – auch in der Krise

Lemförde – Anfangs hatte Harry Frank noch gehofft. Doch inzwischen glaubt der Chef des Zirkus-Abenteuerlands Frankalli nicht mehr daran, dass er und seine Familie in diesem Jahr noch eine Vorstellung geben können. „Dieses Jahr wird es für uns nichts mehr“, ist er überzeugt, nachdem das Veranstaltungsverbot bis Ende Oktober verlängert wurde. Mitte März war die Zirkusfamilie mit ihren fünf Ponys und zwei Dromedaren auf einer Wiese an der Unteren Bergstraße in Lemförde gestrandet.
Herz schlägt für den Zirkus – auch in der Krise

Lemförde überprüft Ausweisung von Sondergebieten / Über Diepholzer Pläne nicht glücklich

Genügend Raum für Windenergie?

Lemförde – Die Windenergie beschäftigt die Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ aktuell gleich in zweifacher Hinsicht. Zum einen läuft bei der Stadt Diepholz ein Verfahren zur Änderung des Flächennutzungsplans zur Darstellung von Sondergebieten für Windenergieanlagen, das auch auf die Dümmergemeinden Auswirkungen haben könnte. Zum anderen stellt die Samtgemeinde ihren eigenen Flächennutzungsplan auf den Prüfstand.
Genügend Raum für Windenergie?

Archäologische Erlebnistage am Dümmer-Museum mit Schulen aus Diepholz und Stemwede / Sparkassen-Spende

„Erlebnisse, die die Kinder lange in Erinnerung behalten“

Lembruch – Es ist ruhig im Dümmer-Museum in Lembruch. Zwar ist die Einrichtung nach einer coronabedingten Pause seit Anfang Mai wieder geöffnet, doch soviel wie in anderen Jahren ist dort aktuell nicht los. „Das Dümmer-Museum lebt von Gruppenbesuchen“, erklärt Leiterin Sabine Hacke. Zu ihren Stammgästen gehören Schulklassen, für die derartige Unternehmungen derzeit nicht möglich sind.
„Erlebnisse, die die Kinder lange in Erinnerung behalten“

Martina Striek übernimmt Lemförder Schiedsamt von Dietmar Siegel

Streit um Garten ist der Klassiker

Lemförde – Bäume oder Hecken, die sich nicht an Grundstücksgrenzen halten, sind der Klassiker. Lärmbelästigung und Beleidigungen gehören ebenfalls zum Tagesgeschäft von Schiedspersonen. Sie kommen immer dann ins Spiel, wenn streitende Parteien keine einvernehmliche Lösung finden. „In 80 Prozent der Fälle sind es Streitigkeiten zwischen Nachbarn“, ist Dietmar Siegels Erfahrung.
Streit um Garten ist der Klassiker

Organisatoren prüfen Möglichkeiten

Brockumer Markt und Herbstmarkt noch nicht abgesagt

Brockum/Rehden – Die Gemeinde Brockum hat vom Rat die Erlaubnis erhalten, die Zelte für die Gewerbeausstellung und die Tourismusmesse des vom 31. Oktober bis 3. November geplanten Brockumer Großmarkts von der Firma Otto Kühling zu pachten. Ob sie tatsächlich benötigt werden, steht allerdings noch in den Sternen. Denn am Mittwoch haben sich Bund und Länder darauf verständigt, Großveranstaltungen mindestens bis Ende Oktober zu untersagen. Die Hoffnung aufgeben mögen die Brockumer aber noch nicht.
Brockumer Markt und Herbstmarkt noch nicht abgesagt

Von-Sanden-Oberschule meistert mit Technik und Kreativität die Corona-Krise

Unterricht aus dem Homeoffice

Lemförde – Die Aufgabe ist auf das Smartboard projiziert. Doch die Lehrkraft steht nicht daneben und erklärt. Sie sitzt zu Hause in ihrem Büro, ihre Stimme dringt aus den Lautsprechern in den Klassenraum. Über eine Webcam und Mikrofone im Raum kommuniziert sie mit den Schülern. Es knistert zwar ein bisschen in der Leitung, aber insgesamt läuft es gut. Auch so geht Unterricht an der Von-Sanden-Oberschule in Lemförde in Corona-Zeiten.
Unterricht aus dem Homeoffice

Dümmerregion im Aufwind

Marissa-Park am Dümmer: Niedersachsens größtes Tourismus-Projekt

Lembruch – Die Dümmerregion ist im Aufwind – nicht zu letzt wegen des seit Mitte 2018 im Bau befindlichen Marissa-Ferienparks in Lembruch. „Der Dümmer kann noch viel mehr“, ist Erik Winther überzeugt. Er ist geschäftsführender Gesellschafter von „Wald und Welle“, die den Ferienpark baut und die Wohneinheiten vermarktet. Um das Potenzial voll auszuschöpfen, ist aus seiner Sicht aber auch die Unterstützung der überregionalen Politik notwendig.
Marissa-Park am Dümmer: Niedersachsens größtes Tourismus-Projekt

Seit 15 Jahren an der Grundschule Lemförde tätig / „Ich habe mir die Zusage genau überlegt“

Andrea Hönemann jetzt offiziell Konrektorin

Lemförde – Seit 20 Jahren ist Andrea Hönemann im Schuldienst, 15 Jahre davon an Lemfördes Grundschule. Jetzt ist sie offiziell deren Konrektorin. Zu einer kleinen Feierstunde auf Abstand hatte sie ihre Kollegen am Freitag in die Pausenhalle eingeladen, um die offizielle Dienstpostenübertragung und Amtsübertragung – so lautet die Ernennung von der niedersächsischen Landesschulbehörde – zu besiegeln.
Andrea Hönemann jetzt offiziell Konrektorin

Eröffnung Ende Juni / Betreiberin Andrea Stolte plant auch Ladengeschäft und Hotel garni

Vorfreude auf Café „Schokominza“

Hüde – „Das ist ein Geschenk. Sie machen mir eine große Freude“, ruft eine Passantin, die sich nach den Aktivitäten im Hüder Ortskern erkundigt. Begeisterungsbekundungen wie diese hört Andrea Stolte in jüngster Zeit häufiger, wenn sie von ihren Plänen berichtet. Die 54-Jährige eröffnet in Kürze gleich neben dem Dorfplatz das Café „Schokominza“. Das Interesse an dem Geschehen rund um den Gebäudekomplex, der einst die traditionsreiche Gaststätte „Zum Storch“ beherbergte, ist groß. Viele sind froh, dass sich dort endlich wieder etwas tut, nachdem der „Storch“ Mitte 2017 geschlossen hatte. „Die Leute sind sehr positiv“, freut sich Stolte.
Vorfreude auf Café „Schokominza“

Lemförder Fleckensrat prüft geplante Investitionen

Sporthallen-Finanzierung gestaltet sich schwieriger als erwartet

Lemförde – Sie wird dringend gebraucht, die geplante neue Sporthalle an der Stettiner Straße in Lemförde. Denn die Kapazitäten der beiden vorhandenen Hallen sind durch Sportverein, Schulen und Kitas längst ausgereizt. Die Finanzierung – veranschlagt wurden 3,3 Millionen Euro – gestaltet sich allerdings weit schwieriger als erhofft.
Sporthallen-Finanzierung gestaltet sich schwieriger als erwartet