News aus Harpstedt

Einbruch in Lkw und Diebstahl von Diesel

Prinzhöfte – Noch nicht ermittelte Täter sind am Montagmorgen in der Zeit zwischen 6 und 11 Uhr auf dem Parkplatz Delmetal der A1 in der Gemeinde Prinzhöfte, Fahrtrichtung Osnabrück, in ein Lkw-Führerhaus eingebrochen. Wie sie sich Zugang zum Fahrzeug verschafften, ist noch ungeklärt. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Ermittler erbeuteten die Unbekannten Wertgegenstände des 52-jährigen Fahrers.
Einbruch in Lkw und Diebstahl von Diesel

Paula Wöbse (17) will selbst Erste-Hilfe-Kurse leiten

Corona legt Ausbilderausbildung auf Eis

Harpstedt – Die Erste Hilfe steht bei vielen Jugendlichen nicht unbedingt oben auf der Liste persönlicher Interessen. Bei Paula Wöbse schon. Die Schülerin (17), die das Gymnasium Wildeshausen besucht und der Malteser-Ortsgliederung Harpstedt angehört, will selbst Ersthelfer in spe schulen. Die Befähigung dazu bekommt sie in einer Ausbilderausbildung vermittelt. Im nachfolgenden Interview begründet die junge Anwärterin ihre eigene Motivation..
Corona legt Ausbilderausbildung auf Eis

„Fahrer wirkte desorientiert“

Groß Ippener – Einem etwa um 4.50 Uhr eingegangenen Hinweis eines Zeugen auf einen in Schlangenlinien auf der A1 in Richtung Osnabrück fahrenden Sattelzug ist die Polizei am frühen Sonnabendmorgen gefolgt. In Höhe der Abfahrt Groß Ippener konnten die Beamten die unsichere Fahrweise über beide Spuren dokumentieren. „Kurz danach geriet der Sattelzug das erste Mal in die Mittelschutzplanke und wühlte dort Erdreich auf“, berichtet die Polizei.
„Fahrer wirkte desorientiert“

Rentierliche Schulden

Flecken Harpstedt investiert in die Zukunft

Harpstedt – Laut Haushaltsplanentwurf 2021 zehrt der Flecken Harpstedt sein Guthaben komplett auf und verschuldet sich zudem um 723 300 Euro. Das klingt dramatischer, als es ist. Denn die Gemeinde macht rentierliche Schulden. Das Geld kommt wieder rein.
Flecken Harpstedt investiert in die Zukunft

Sonntag wieder Baustellengottesdienst

„Du lernst aber auch gar nichts!“

Harpstedt – „Du lernst aber auch gar nichts!“ Dieser vorwurfsvoll klingende Satz, den wohl jeder im Leben irgendwann mal hört, überschreibt an diesem Sonntag thematisch den 11-Uhr-Baustellengottesdienst der evangelischen Gemeinde Harpstedt.
„Du lernst aber auch gar nichts!“

Timo Harms schließt Angebotslücke

Neues Gesicht auf Harpstedts Wochenmarkt

Harpstedt – „Ich koche jetzt noch einmal Grünkohl. Dann ist für mich die Kohlsaison vorüber“, sagt Timo Harms. Der 28-Jährige aus Wildeshausen steht mit seinem Verkaufswagen nun jeden Donnerstag auf dem Harpstedter Wochenmarkt.
Neues Gesicht auf Harpstedts Wochenmarkt

Polizei registriert 54 Tempoverstöße

„Blitzer“-Offensive auf L 776

Groß Ippener/Delmenhorst – 45 Verkehrsteilnehmer überschritten das 50-km/h-Limit – das ist das Ergebnis polizeilicher Geschwindigkeitsmessungen auf der L 776 in Groß Ippener vom Mittwoch, die von 16 Uhr bis 18.30 Uhr währten. Gemessen wurde in beide Richtungen.
„Blitzer“-Offensive auf L 776

Samtgemeinde Harpstedt erprobt Hybrid-Sitzungsformat

Störungsfrei geht‘s nicht immer ab

Harpstedt – Nur langsam füllt sich der Sitzungskalender im Ratsinformationssystem der Samtgemeinde Harpstedt wieder. Am Donnerstag, 11. März, tagt ab 18 Uhr der Schul- und Sozialausschuss, diesmal allerdings nicht im Koems-Saal. Die Verwaltung will es mit einem Hybridformat versuchen. „Wir hatten im Januar mit den Fraktionsvorsitzenden abgesprochen, dass wir damit mal probeweise Erfahrungen sammeln“, so Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse auf Nachfrage unserer Zeitung.
Störungsfrei geht‘s nicht immer ab

Wie Gerüchte entstehen

Sperrmüll statt Betriebsschließung

Harpstedt – An die Straße gestellte Stühle aus dem Balkan-Restaurant an der Amtsfreiheit in Harpstedt haben Befürchtungen in der Einwohnerschaft geweckt, das Lokal könnte vielleicht ein Opfer der Coronakrise geworden sein. Da ist allerdings rein gar nichts dran.
Sperrmüll statt Betriebsschließung

Brückensanierung in Harjehausen

Arbeiten haben sich verzögert

Aufgrund von Brückensanierungsarbeiten ist die Samtgemeindestraße 48 – Harjehausen – seit Januar gesperrt. Bis wann die Sperrung andauert, ist nach Angaben von Bauamtsleiter Jens Hüfner unklar. Wegen des Frosts konnte das Unternehmen Würdemann aus Hude zwei Wochen lang nicht weiterarbeiten. Erschwerend kam hinzu, dass der Gewässerstand zuletzt sehr hoch gewesen ist.
Arbeiten haben sich verzögert