News aus Grafschaft Hoya

Mögliche Brandstiftung: Polizei untersucht derzeit 13 Fälle in der Samtgemeinde

Feuerteufel in der Grafschaft unterwegs?

Samtgemeinde - Von Rebecca Göllner-martin. In Barme standen in der Nacht zu Donnerstag etwa 300 Strohballen in Brand. Rund 60 Einsatzkräfte versuchten mehrere Stunden lang, den Flammen Herr zu werden. Die Brandursache ist bisher unklar. Die Polizeiinspektion Verden/Osterholz hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Könnte ein Zusammenhang zu den vermehrten Brandfällen in der Grafschaft Hoya, die in diesem Sommer insbesondere die Gemeinden Hassel und Eystrup heimsuchten, bestehen? Die Kreiszeitung hat darüber mit Axel Bergmann, Pressesprecher der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg, gesprochen.
Feuerteufel in der Grafschaft unterwegs?

VfL Bochum siegt in Eystrup

Benefizturnier: Spendensumme ermöglicht Kinderzimmer-Umbau für Lina

Dass der SV Werder Bremen gegen Mannschaften wie den Hamburger SV, Arminia Bielefeld oder Hannover 96 Fußball spielt, ist außergewöhnlich. Denn bis auf die Grün-Weißen sind die anderen Klubs in der zweiten Bundesliga beheimatet. Doch am Wochenende war in Eystrup vieles anders. Dort traten diese Mannschaften zum zweiten U16-Turnier an. Der gemeinnützige Verein „Hafensänger und Puffmusiker“ aus Eystrup hatte dazu eingeladen. Der Erlös kommt der vierjährigen Lina aus Asendorf zugute.
Benefizturnier: Spendensumme ermöglicht Kinderzimmer-Umbau für Lina

„LiteraTouren“ bieten in Schweringen Unterhaltsames und Nachdenkliches

Hörerlebnisse im Mondschein

Schweringen – Auf Einladung von Initiatorin Elke Bormann aus Holzbalge fanden sich jetzt an einem Vollmondabend wieder zahlreiche Literaturfreunde von beiden Seiten der Weser auf der Fähre in Schweringen ein. Die „LiteraTouren“ bildeten dort ein weiteres Mal ein Forum für Hörerlebnisse aus Literatur und Musik.
Hörerlebnisse im Mondschein

Das A-cappella-Quintett „Aquabella“ begeistert bei Premierenkonzert im „Tokunft Hus“

Kristallklarer Klang

Bücken - Von Horst Friedrichs. Kristallene Klänge im neuen Kreativzentrum. Klar waren die Stimmen des A-cappella-Quintetts „Aquabella“, neu der Konzertsaal und die angrenzenden Räume: Am Samstag erlebten Gäste im „Tokunft Hus“ in Bücken als Premiere ein abendliches Musikereignis von höchstem Niveau. Als international renommierte Formation der Weltmusik boten die fünf Sängerinnen aus Berlin ein Programm, das die Zuhörer im ausverkauften „Hus“ zu wahren Begeisterungsstürmen hinriss.
Kristallklarer Klang

„Wo der Wind uns hinträgt“

Puppenspielerin erzählt über das Leben einer Schaustellerfamilie

Hoya - Das Schaustellerdasein ist nicht leicht, aber frei – und genau dieses Gefühl von Freiheit ist es, das die Familie Trumpf, trotz finanzieller Sorgen, weiter begeistert Puppenspielen lässt. Seit Anfang des Jahres sind Katja Trumpf-Schröder und Ronny Trumpf mit ihren fünf Kindern in Nord- und Mitteldeutschland unterwegs, um Interessierten das Stück „Der entflohene Räuber Hotzenplotz“ auf ihrer Puppenbühne „Traumgeschichten“ zu präsentieren. Derzeit haben sie ihr Zelt in Hoya an der Rudolf-Harbig-Straße aufgeschlagen.
Puppenspielerin erzählt über das Leben einer Schaustellerfamilie

Annette Onnen-van der Werf begeistert Gäste mit Fotos von ihren Reisen

Mit dem Pferd durch Georgien

Bücken - Von Marion Thiermann. Zur ersten Veranstaltung in der Kleinkunstdiele in Bücken in diesem Kulturhalbjahr begrüßte Inhaber Peter Klein am Mittwochabend zahlreiche Gäste. Statt Eintritt zu bezahlen, gab es im Anschluss eine Hutspende im Anschluss, um den Aufwand der Referentin zu würdigen. Etwa 65 Interessierte waren erschienen, um sich mit der Annette Onnen-van der Werf auf eine Fotoreise durch Georgien zu begeben.
Mit dem Pferd durch Georgien

Rückgang von Schwalben- und Mauerseglerpopulationen / Nabu gibt Tipps für Artenschutz

„Damit der Himmel in Hoya lebendig bleibt“

Samtgemeinde - Von Nala Harries. Mehl- und Rauchschwalben sowie Mauerseglern begegnet man in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya sehr oft. Laut Angaben des Naturschutzbunds (Nabu) Deutschland unterliegen diese Vogelarten dem allgemeinen Schutz des Bundesnaturschutzgesetzes. Doch trotzdem seien sie mittlerweile zu „Sorgenvögeln“ geworden.
„Damit der Himmel in Hoya lebendig bleibt“

Benefizturnier in Eystrup

Hilfe für schwer kranke Lina: Haus soll behindertengerecht werden

Der gemeinnützige Verein „Hafensänger & Puffmusiker“ aus Eystrup organisiert am Samstag um 13 Uhr ein Benefizturnier auf dem Sportplatz in Eystrup. Der gesamte Erlös soll der vierjährigen Lina aus Asendorf und ihrer Familie zugutekommen, damit deren Haus behindertengerecht umgebaut werden kann.
Hilfe für schwer kranke Lina: Haus soll behindertengerecht werden

Referentin Ines Barber stellt den Hoyaer Landfrauen Geschichten aus ihrem neuen Buch vor

Trockener Humor gepaart mit Selbstironie

Warpe - Von Christel Niemann. Im Gasthaus Okelmann in Warpe tobte am Samstag das pralle Leben: Der Landfrauenverein Hoya hatte zur Herbstversammlung eingeladen, wozu die Vorsitzende Imke Wicke die bekannte NDR-Redakteurin Ines Barber begrüßte. Doch bevor Barber die Lesung mit Geschichten aus ihrem Buch „Passt, wackelt un hett Luft“ startete, gab es zunächst einmal ein ausgewogenes Frühstücksbüfett.
Trockener Humor gepaart mit Selbstironie

INTERVIEW Guido Kruse verkörpert seit 2014 die Rolle des Grafen beim Katharinenmarkt

„Es ist ein intuitives Rollenspiel“

Hoya – Für sein Alter hat er sich gut gehalten: Graf Otto III. von Hoya und Bruchhausen lebte Ende des 14. Jahrhunderts – und tut es noch immer, und zwar in Person von Guido Kruse. Er verkörpert die Rolle des Grafen beim Katharinenmarkt in Hoya seit 2014. Am 21. und 22. September schlüpft der in Wirklichkeit 58-jährige Hoyaer wieder in sein Gewand, um ein besonderes Ereignis zu feiern. Denn der Anlass des Markts ist die Wahl seiner Tochter Katharina zur Äbtissin im Kloster Wienhausen im Jahr 1422. Im Interview verrät Guido Kruse, was den Reiz an der Rolle des Grafen ausmacht und wie er Teile seiner Familie ebenfalls fürs Mittelalter begeisterte.
„Es ist ein intuitives Rollenspiel“