„Ja, goht’s no?“

Ein Samstag in Schramberg. Am frühen Nachmittag räumen die Markthändler so langsam ihre Stände ab. So weit, so normal. Doch es ist Coronazeit. Vor dem Gebäude der Schramberger Wohnungsbau baut eine Gruppe für eine Kundgebung aus Paletten und einem Auto-Anhänger eine Tribüne auf. Im Hintergrund surrt ein Stromgenerator. Neben den Tribünenbauern stehen auch einige der […] Der Beitrag erschien zuerst auf .
Quelle: nrwz.de
Zurück zur Übersicht: Schramberg