Weitere Orte in der Umgebung:


Kostenlos informiert bleiben

Nachrichten aus Walsrode...

...als RSS-Feed
...als Favorit
...für Twitter
Girl des Tages



Nachrichten Hot-Spots
Nachrichten aus Walsrode


Brand in Walsrode: Bordell bei Feuer zerstört

Walsrode, Di. 04.08.09 12:08
Brand in Walsrode: Bordell bei Feuer zerstört
Foto: Symbolbild

Brand in Walsrode: Bordell bei Feuer zerstört - Ein momentan nicht in Betrieb befindliches Bordell in Schneeheide geriet in der Nacht zu Dienstag, 4. August, in Brand und wurde dabei völlig zerstört. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.

Gegen 04.30 Uhr entdeckte ein Verkehrsteilnehmer den Brand und alarmierte Feuerwehr und Polizei. Der Brand war offensichtlich im Dachstuhlbereich ausgebrochen und hatte sich trotz des schnellen Eintreffens der Feuerwehren über das ganze Obergeschoß ausgebreitet. Durch das Feuer und die anschließenden Löschmaßnahmen wurde das Haus vollständig zerstört.

Über fünfzig Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Walrode, Fulde, Kirchboitzen und Groß Eilstorf und der Brandschutzbeauftragte des Landkreises waren vor Ort. Die Bundesstraße 209 musste zeitweise für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt werden. Die Schadenshöhe wird auf zirka 80.000 Euro geschätzt. Die Ursache für den Brand steht zurzeit noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.
Quelle: Polizei



Auch künftig immer über das aktuelle Geschehen in Walsrode informiert sein: Folgen Sie uns auf Facebook Walsrode.


Weitere Brände in Bildern
Einfamilienhaus ist abgebrannt. (Foto: Polizei)Bei einem heftigen Zimmerbrand wurden am späten Mittwochabend, 22. Januar, in München-Schwabing zwei Personen verletzt. (Foto: Berufsfeuerwehr München)Im abendlichen Berufsverkehr ist am Mittwoch, 22. Januar, zwischen den U-Bahnhöfen Giselastraße und Münchner Freiheit ein Brand ausgebrochen. (Foto: Berufsfeuerwehr München)In Kiebitzreihe in der Straße Wischreihe wurde ein Dachstuhlbrand bei einem landwirtschaftlichen Betrieb gemeldet. (Foto: Feuerwehr)Am Mittwoch, 8. Januar, gegen 18 Uhr bemerkte ein Paar mit Kleinkind gerade noch rechtzeitig, dass deren Schlafzimmer in Flammen steht. (Foto: Berufsfeuerwehr München)